Montag, 15. Juni 2015

ZITATE ÜBER TIERE (+Fotos)


http://images2.fanpop.com/images/photos/3600000/Mates-wild-animals-3633264-1600-1177.jpg


Es gibt eine gewisse Achtung und eine allgemeine Pflicht der Menschlichkeit, die uns verbindet nicht nur mit den Tieren, die Leben und Empfindung haben, sondern sogar mit Bäumen und Pflanzen. Dem Menschen sind wir Gerechtigkeit schuldig, Milde und Wohlwollen aber den anderen Geschöpfen, gegen die man milde und wohlwollend sein kann.

Michel de Montaigne (1533 - 1592)


Tiere können keine Menschen sein, Menschen können Tiere sein.

 Manfred Hinrich (1926 - 2015)





Tiere benehmen sich nie unmenschlich

 Anke Maggauer-Kirsche


Glücklich der Mensch, der Bäume liebt, besonders die großen, freien, die wild wachsen, und die unabhängig geblieben sind von der Fürsorge der Menschen. Alles Lebendige reagiert auf Sympathie und Antipathie. Glücklich, wer eine lebendig starke und ernste Liebe zu den wilden Bäumen und Vögeln und Tieren faßt.

Prentice Mulford (1834 - 1891




http://coolwallpaperz.info/user-content/uploads/wall/o/19/wild-animals-117267.jpg


Der Tod der Tiere ist menschlich.

Jules und Edmond Huot de Goncourt



Wenn wir nicht so blind der uns knechtenden Sitte unterworfen wären, so könnte sich kein nur einigermaßen feinfühliger Mensch mit dem Gedanken versöhnen, daß man zu unserem Unterhalt alltäglich eine solche Unzahl von Tieren töten muß, und zwar ungeachtet dessen, daß uns die mildtätige Erde die verschiedensten vegetabilischen Schätze beschert.

Bernard de Mandeville (1670 - 1733)



http://images6.fanpop.com/image/photos/34300000/Big-Cats-wild-animals-34365447-1024-768.jpg


Die ärmsten Obdachlosen sind die Tiere.

 Erwin Koch


Freundschaft ist ein Tier, das in Paaren und nicht in Rudeln lebt; es wird mir schwer, mich halb und immer mit Einschränkungen mitzuteilen. Ich kann diese knechtische und argwöhnische Vorsicht nicht aufbringen, die bei den üblichen unvollkommenen Freundschaften im Umgang von uns verlangt wird.

Michel de Montaigne (1533 - 1592)

http://www.hd2wallpapers.com/walls/wild_animals-other.jpg

Der Gerechte kennt die Seele seiner Tiere.

Deutsches Sprichwort


Es ist mehr als traurig wie viele Tierhalter sich von dubiosen Tiergeistheilern belügen lassen! Auf der anderen Seite … etliche Halter haben's wohl auch nicht anders verdient. Traurig ist dabei nur, daß mal wieder das Tier als Verlierer dasteht.

Stefan Wittlin 


http://my-laugh.com/wp-content/uploads/Wild-Animal-Pictures-12.jpg

Tiere zählen immer zu den besten Menschenkennern.

 Martin Gerhard Reisenberg


Man kann die Gedanken wie die Naturkörper ordnen; sie stehen auf niederer oder höherer Stufe, gleich Steinen, Pflanzen, Tieren. Es gibt mineralische, vegetabilische und tierische Ideen. Den deutschen Ideen, so kostbar sie auch sind, fehlt es an Leben. Ein Demant ist mehr wert als ein Ochs; aber ein Ochs lebt.

Carl Ludwig Börne (1786 - 1837)

http://www.feedinspiration.com/wp-content/uploads/2015/04/Wild-Animal-Elephant-HD-Wallpapers-Desktop.jpg


Tiere hält man. Menschen läßt man fallen.

 Lothar Peppel


Tiere sind mir oft lieber als Menschen, weil sie menschlicher sind.

 Margot S. Baumann

http://www.feedinspiration.com/wp-content/uploads/2015/04/giraffe.jpg


Gott sei Dank können Tiere nicht reden.

 Paul Schibler


Seit die Menschen ihre Haustiere so unmenschlich behandeln, schlagen die Tiere tierisch zurück!

Willy Meurer



http://www.feedinspiration.com/wp-content/uploads/2015/04/Wild-Animals-Wallpapers.jpg


Was unterscheidet den Menschen vom Tier? Tiere kennen keine Vorurteile!


 Peter Groeger Sh.


Männer nimmt man bei ihren Worten,
 und Tiere bei ihren Hörnern.


Aus Frankreich


http://www.feedinspiration.com/wp-content/uploads/2015/04/Camel-With-Kid-in-Desert-Wild-Animal-Free-Wallpaper.jpg

So lange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.

Arthur Schopenhauer zugeschrieben (1788 - 1860)



Manche Leute stammen von den Affen ab, die armen Tiere wissen es aber nicht.

Graffito

http://www.feedinspiration.com/wp-content/uploads/2015/04/Polar-bear-wild-animals.jpg



O, daß ihr Menschen doch wenigstens als Tiere vollkommen wäret; aber zum Tiere gehört Unschuld.

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)


Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere

 Stefan Wittlin


http://www.feedinspiration.com/wp-content/uploads/2015/04/Black-Monkey-wild-animal-wallpapers.jpeg


Wenn Tiere gähnen, haben sie ein menschliches Gesicht.

Karl Kraus (1874 - 1936)


Weil die Deutschen wissen, daß die wilden Tiere frei sind, fürchten sie, durch die Freiheit zu wilden Tieren zu werden.

Christian Friedrich Hebbel (1813 - 1863)



http://www.feedinspiration.com/wp-content/uploads/2015/04/Baby-Wild-Animals1.jpg


Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur.

Epikur von Samos (341 - 271 v. Chr.)


Unter das Tier hinab. Wenn der Mensch vor Lachen wiehert, übertrifft er alle Tiere durch seine Gemeinheit.

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)


http://www.feedinspiration.com/wp-content/uploads/2015/04/cute-wild-animals-pictures.jpg

Das gefährlichste in der Wildnis sind nicht die Tiere, sondern die Wilderer.

 Stefan Wittlin


Man sagt, die Intelligenz würde den Unterschied zwischen Tier und Mensch ausmachen. Ich sage: Tiere heucheln nicht...

Jürgen Seifert


http://wallpapersonview.com/wallpapers/4/animals_wild_bear_baby_panda_background_picture-1.jpg

Wenn die Tiere sich wie Menschen verhalten würden. würden sie auch ihren großen Tieren Denkmäler setzen.

 Willy Meurer


Was das Wetter verzehren mag, lassen die wilden Tiere verschont; was die wilden Tiere verzehren mögen, hat das Wetter verschont. (Man verliert so oder so.)

Von den Sumerern

http://images2.fanpop.com/images/photos/2700000/Bison-wild-animals-2785395-1024-768.jpg


Nur zu oft sind Tiere die besseren Eltern.

 Stefan Wittlin


Würden sich die Tiere untereinander so verhalten wie wir Menschen das miteinander tun, dann gute Nacht und der Krieg der Tiere wäre uns sicher.

 Stefan Wittlin

http://xemanhdep.com/gallery/awesome-animal/awesome-wild-animal/awesome-wild-animal16.jpg


Verdient eine Menschheit, die Trilliarden Tiere tötet,
nicht eben das, was sie dem Tier antut?


Karlheinz Deschner (1924 - 2014)


Ich liebe Tiere nicht und noch weniger jene Menschen, die Tiere lieben. Es schien mir mein Lebtag, daß die Menschen, die Tiere lieben, einen Teil der Liebe den Menschen entziehen.

Moses Joseph Roth (1894 - 1939)


http://www.savewildanimals.org/images/slides/slide4.png


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen