Montag, 10. Oktober 2016

CHINESISCHES LIEBELIED - von Tschan-Jo-Su






CHINESISCHES  LIEBELIED

Sie sitzt und schaut am Spiegel
 Nur nach dem Mondenlicht,
 Das rieselnd durch die Riegel
 Des Faservorhangs bricht.

 Als wie von Jadesplittern
 Fließt durch der Kammer Raum
 Ein Glitzern und Zittern,
 Und sie zieht, wie im Traum,

 Anstatt ihr Haar zu kämmen,
 Den Vorhang hoch empor,
 Und Strahlen überschwemmen
 Der Kammer offnes Tor.

 Wie jetzt die Silberscheibe
 Weiß leuchtend strahlt und blinkt;
 Gleich einem Frauenleibe,
 Von dem die Seide sinkt.




© Chinesisches Liebeslied von Tschan-Jo-Su









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen