Freitag, 27. Februar 2015

Zitate über Frühling






Das Frühjahr kommt. Wach auf, du Christ  !
Der Schnee schmilzt weg. Die Toten ruhn.
Und was noch nicht gestorben ist,
Das macht sich auf die Socken nun.


Bertolt Brecht (1898-1956),

http://www.weni.ru/wallpapers/3621bd2734276e4cdd64674ed058cc4e/3099_3.jpg

Im Herbst verkauft man Obst,
 im Frühling - Medizin

Chinesisches Sprichwort






Wie Samen, die unter der Schneedecke träumen, träumen eure Herzen vom Frühling. Vertraut diesen Träumen, denn in ihnen verbirgt sich das Tor zur Unendlichkeit." - Khalil Gibran,




Der Frühling ist eine echte Auferstehung, ein Stück Unsterblichkeit.
Henry David Thoreau (1817 - 1862),






Nur durch den Winter wird der Lenz errungen.
Gottfried Keller (1819 - 1890),





Frühling ist die schöne Jahreszeit, in der der Winterschlaf aufhört und die Frühjahrsmüdigkeit beginnt.
Emanuel Geibel (1815 - 1884),


630670_55 (700x509, 243Kb)

Jeder kommende Frühling, der die Sprößlinge der Pflanzen aus dem Schoße der Erde treibt, gibt mir Erläuterung über das bange Rätsel des Todes und widerlegt meine ängstliche Besorgnis eines ewigen Schlafs. - Friedrich Schiller

2 (700x528, 122Kb)

Die Kinder haben die Veilchen gepflückt,
all, all, die da blühten im Mühlengraben.
Der Lenz ist da; sie wollen ihn fest
in ihren kleinen Fäusten haben.


Theodor Storm (1817 - 1888)


12у45 (700x463, 211Kb)

Dieser Frühlingstag
Fängt mein Herz mit Jubel an,
Weil die Pflaumen blühn !


Kobayashi Issa (1763 - 1827)

28 (700x462, 194Kb)


Bergeshöhe im weißen Brautkleid, bedrängt sie der Frühling, läßt sie es fallen.

Manfred Hinrich (1926 - 2015),


31 (700x534, 239Kb)


Ein Veilchen in der Jugend der Natur, frühzeitig, nicht beständig – süß, nicht dauernd, nur Duft und Labsal eines Augenblicks.

William Shakespeare (1564 - 1616),


45 (700x437, 182Kb)


Auch der Pfahl hofft bei des Frühlings Rückkehr, daß er grünen werde.

Aus Finnland



49 (700x468, 260Kb)


Gefühle blühen.
Es könnte Frühling werden
mitten im Winter.


Ernst Ferstl


58 (700x469, 185Kb)


Nieder mit der Frühjahrsmüdigkeit, es lebe der Winterschlaf !

Unbekannt


Spring_Garden_England (700x525, 202Kb)


Laß den Frühling rein
in deine Träume, dann
wachsen sie zu Taten…


Renate Wintergerst



nastol_com_ua-36101 (700x463, 210Kb)

Der Lenz entflieht! Die Blume schießt in Samen, und keine bleibt von allen, welche kamen.

Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805),


nastol_com_ua-34717 (700x463, 205Kb)

Nicht jeder Frühling weiß zuvor, was ihm tatsächlich blüht.
Martin Gerhard Reisenberg



nastol_com_ua-16886 (700x463, 208Kb)

Wenn der Frühling ins Land zieht, wäre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen.

John Milton (1608 - 1674),


look_com_ua-44017 (700x525, 269Kb)


Strömender Frühlingsregen.
Des Mädchens Regenkleid und Regenschirm
schwatzen miteinander.

Yosa Buson (1715 - 1783),



look_com_ua-44006 (700x525, 218Kb)

Mögest du hundert Frühlinge erleben, aber nur einen Herbst.

Altirischer Segenswunsch


nastol_com_ua-17850 (700x463, 121Kb)


Alles freuet sich und hoffet, wenn der Frühling sich erneut. - Friedrich Schiller,


nastol_com_ua-16884 (700x463, 211Kb)



Blühendes Gras auf dem alten Schlachtfeld
den Träumen entsprossen
der toten Krieger.


Bashô (1643 - 1694)


http://img-fotki.yandex.ru/get/3207/alenka-537.1/0_30c1_887ca858_XL


Die Bäume fahren im Frühling aus der Haut.

Wilhelm Busch (1832 - 1908)


весенние пейзажи 5



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen